Profil anlegen

Ein Profil besteht aus 4 Pflichtangaben: dem Workspace, den ViewPreferences, den PDF Export Settings und dem Admin-Workspace. Durch das Baukasten-Prinzip des CHILI Publishers können Elemente wie Workspaces und ViewPreferences beliebig mit Dokumenten kombiniert werden. Das Profil fasst diese Kombinationen im i-printer Webshop zusammen.
 
tl_files/i-printer/Handbuch Bilder 3.0/Vorlagenprodukte/Vorlagenprodukte_Profil_anlegen01.png
Abb.: Neues Profil anlegen
 
>> Gehen Sie auf den Menüpunkt "Chili".
>> Klicken Sie auf den Reiter "Profile".
>> Tragen Sie bei "Name" den Namen des neuen Profils an.
>> Kopieren Sie die ID des Elements (z.B. einem Workspace) aus dem CHILI-Backoffice,
     indem Sie auf das Element klicken und im Reiter "Info" die "Item ID" auswählen.
>> Tragen Sie die kopierte ID in das entsprechende Feld ein (z.B. ID "4cc4-76db-49ad-9696-ad24c9db85f9" im Feld "Workspace ID").
>> Klicken Sie optional auf die Checkbox "HTML5 Editor verwenden", um beim Editor anstelle der Basis von Flash Html5 einzusetzen.
>> Speichern Sie das neue Profil.
>> Kontrollieren Sie die Länge der IDs, falls die Rückmeldung "Ungültige ID" beim Speichern erscheint.
 
tl_files/i-printer/Handbuch Bilder 3.0/G/Vorlagenprodukte_Profil_anlegen02.png
Abb.: Id für einen Workspace abrufen
 

Beachten Sie folgende Hinweise beim Anlegen des Profils:

  • "Workspace", "ViewPreferences", "PDF Export Settings" und "Admin Workspace" sind Pflichtfelder
  • "Constraints" ist ein optionales Feld
  • Der Editor auf Basis von Html5 befindet sich in einer Beta-Version
  • Der "Workspace" ist der Bereich, in dem der Benutzer mit dem CHILI-Dokument arbeitet. Im "Workspace" werden dem Benutzer verschiedene Werkzeuge zur Verfügung gestellt (z.B. ein Eingabefeld oder ein Download-Button für PDFs).
  • "ViewPreference" sind die Einstellungen, wie Dinge im Editor dargestellt werden (z.B. ob der Beschnitt im Dokument angezeigt wird).
  • "PDF Export Settings" sind Einstellungen für die Ausgabe der Druckdaten als PDF-Datei.
  • "Admin-Workspace" ist der Workspace, in dem der Freigeber bei eingeschalteten Freigabe-Workflow die eingegebenen Daten der Vorlage nachträglich bearbeiten kann.
  • "Constraints" sind die Einschränkungen, die für einen Benutzer auf Dokument-, Layer- und Frame-Ebene bestehen
 

Nächste Schritte
 
Vorherige Schritte
 
Verwandte Themen