1. Was ist das Prinzip des CHILI Publishers?

Der CHILI Publisher ist ein Online-Editor, der in Workflows und in Webshops (z.B. i-printer) eingebunden werden muss.

Die Elemente im Editor (Dokumente, ViewPreferences, Workspaces) können nach dem Baukastenprinzip beliebig kombiniert werden. Ein Workspace kann z.B.  bei 2 verschiedenen Dokumenten genutzt werden.

Die Kennzeichnung der Elemente erfolgt mit Hilfe von Item IDs (z.B. 896ddc88-73b3-4c1b-8230-850ed2e1e5af). Die Item IDs sind eindeutig und befinden sich im Reiter "Info" des CHILI Backoffices.

 

2. Welche Wege gibt es, um Dokumente im CHILI Publisher anzulegen?

Es gibt 5 Wege, um neue Dokumente im CHILI Publisher anzulegen:

Bei Weg 1 öffnen Sie Ihr vorhandenes Dokument in InDesign und laden es anschließend über ein Plugin online in das CHILI-Backoffice hoch.

tl_files/i-printer/CHILI-Tipps/CHILI-FAQ/FAQ_Chili-Converter.jpg
Abb.: Hochladen des InDesign-Dokuments online (Weg 1)

Alternativ können Sie auf dem 2. Weg mit dem Plugin in InDesign ein CHILI Package erstellen und das Package direkt im Backoffice hochladen. Ein CHILI Package enthält alle Informationen zum Dokument, das Dokument selbst, dazugehörige Schriften und Bilder.

tl_files/i-printer/CHILI-Tipps/CHILI-FAQ/FAQ_Chili-Package.jpg
Abb.: Erstellen eines CHILI-Packages (Weg 2)
 

Bei Weg 3 können Sie im CHILI Backoffice leere Dokumente ("Blank Document") anlegen und eigene Elemente (z.B. Texte, Bilder) hinzufügen. Zusätzlich haben Sie beim 4. Weg die Möglichkeit, ein leeres Dokument auf Basis vorhandener Templates zu erstellen ("Blank Doc. Template").

Im letzten Weg können Sie eine PDF-Datei im CHILI Backoffice hochladen und diese Datei als Basis für das neue Dokument nutzen. Die PDF-Datei wird dabei in den "Assets" gespeichert.



3. Wie lade ich ein InDesign-Dokument in das CHILI-Backoffice?

Sie können InDesign-Dokumente offline oder online in das CHILI-Backoffice hochladen. Wir empfehlen, dass InDesign-Dokument offline in das CHILI-Backoffice einzufügen.

Offline (CHILI Package)

Gehen Sie in InDesign auf den Menüpunkt "Fenster". Wählen Sie dort den Punkt "CHILI Publish Converter" aus, um die Vorlage offline für das Backoffice vorzubereiten. Wählen Sie den Reiter "Package For CHILI" aus.
Geben Sie die Namen der Ordner an, in denen die verwendeten Bilder (Img. Import Location) und die verwendeten Schriften (Font Location) gespeichert werden. Wählen Sie zusätzliche Einstellungen wie "Include hidden layers" aus und gehen Sie anschließend auf den Button "Create ZIP".
Es wird ein Preflight Report erstellt. Wenn der Preflight Report ok ist, kann die ZIP-Datei bzw. die CHILI-Package gespeichert werden.
 

Online (CHILI Publish Converter)

Um das InDesign-Dokument online hochzuladen, wählen Sie den Reiter "CHILI Publish Converter" aus. Loggen Sie sich im CHILI-Backoffice ein, indem Sie die URL des CHILI-Servers (z.B. http://chili2.plusw.de/CHILI), den Namen Ihres Environments (z.B. Druckerei-XY), Ihren Account-Namen und das Passwort für den Account eingeben.
Im Vergleich zur Erstellung des CHILI Packages werden beim Hochladen des Dokuments online die gleichen Angaben gemacht. Zusätzlich wird der Ordnerpfad ("Document Location") angegeben, an das Dokument gespeichert werden soll. Falls Sie einen Ordner angeben, der nicht im CHILI-Backoffice vorhanden ist, dann wird dieser Ordner automatisch beim Hochladen des InDesign-Dokuments angelegt.
Klicken Sie zum Abschluss des Vorgangs den Button "Start Conversion" und die Datei wird nach Abschluss des Preflight Reports in das CHILI-Backoffice geladen.
 

4. Wie lege ich CHILI-Variablen an?

Klicken Sie rechts im Tab "Variable Data" im Panel "Variable List" auf das Plus-Zeichen, um eine neue Variable anzulegen. Geben Sie unten bei den "Variable Setting" "Name" und "Display Name" ein. In der Regel stimmen die beiden Namen überein. Falls Sie mehrere ähnliche Variablen anlegen möchten (z.B. E-Mailadressen privat und beruflich), kann der "Display Name" für alle Variablen gleich sein (z.B. E-Mail), während der "Name" der Variablen unterschiedlich ist (z.B. E_Mail_privat und E_Mail_beruflich).

tl_files/i-printer/CHILI-Tipps/CHILI-FAQ/FAQ_Variable-anlegen01.jpg
Abb.: Eingabe von "Name" und "Display Name"
 

Klicken Sie im nächsten Schritt im Dokument auf den Textrahmen, in dem die Variable dargestellt werden soll. (Alternativ können Sie auch einen neuen Textrahmen erstellen.) Gehen Sie auf den Button "Edit Story" und markieren Sie die Textstelle, an der die Variable eingefügt werden soll.

tl_files/i-printer/CHILI-Tipps/CHILI-FAQ/FAQ_Variable-anlegen02.jpg
Abb.: Einfügen der Variablen im Text
 
Gehen Sie im Panel "Variable List" auf die Variable, die eingefügt werden soll, und klicken Sie auf den Button "Insert Variable" an. Die Variable wird eingefügt und mit dem Display Namen in Prozentzeichen dargestelllt (z.B. %E_Mail_privat%).
Um anstelle des Variablen-Namens den vorher markierten Standardtext anzuzeigen, klicken Sie zum Abschluss die Checkbox "Selected Frame contains variables" im Panel "Variable Tools" an.
 
tl_files/i-printer/CHILI-Tipps/CHILI-FAQ/FAQ_Variable-anlegen03.jpg
Abb.: Anwahl der Checkbox "Selected frames contains variables"
 

5. Was ist ein Environment? Was ist das CHILI-Backoffice?

Das Environment ist die Umgebung, in der unsere Kunden mit CHILI-Dokumenten arbeiten. Jeder Kunde hat sein eigenes Environment, das er für mehrere Shops nutzen kann und das er über eine eigene Domain aufrufen kann.
Eine andere Bezeichnung für das Environment eines Webshop-Inhabers ist CHILI-Backoffice. Die Farben können durch die Environment Colors angepasst werden (Menüpunkt Environment > Colors).
 
tl_files/i-printer/CHILI-Tipps/CHILI-FAQ/FAQ_Environment-Farben.jpg
Abb.: Environment Colors


6. Was ist ein Workspace?

Der Workspace ist die Benutzerfläche eines CHILI-Dokuments. Die Elemente können je den Bedürfnissen der Endbenutzer unterschiedlich angeordnet und farblich angepasst werden. Der Workspace kann im CHILI-Backoffice nur von einem geöffneten Dokument aus (im Tab Environment beim Panel Workspace Settings) erstellt werden.

Die vorhandenen Workspaces finden Sie in der Menüleiste unter Documents >Workspaces.

tl_files/i-printer/CHILI-Tipps/CHILI-FAQ/FAQ_Workspace_speichern.jpg
Abb.: Speichern von Workspaces im Tab Environment
 

7. Was sind ViewPreferences?

ViewPreferences sind die Einstellungen, wie bestimmte Elemente der Benutzeroberfläche dargestellt werden. Mit den ViewPreferences werden die Einstellungen des Workspaces verfeinert. Dadurch können z.B. die Messeinheiten bei einem Benutzer in Millimeter und beim anderen Benutzer in Inch (beim gleichen Dokument mit demselben Workspace) angegeben werden.

Die ViewPreferences können Sie wie die Workspaces nur von einem geöffneten Dokument aus (im Tab Environment beim Panel View Preferences) speichern. Die vorhandenen ViewPreferences finden Sie in der Menüleiste unter Documents >ViewPreferences.

tl_files/i-printer/CHILI-Tipps/CHILI-FAQ/FAQ_ViewPreferences_speichern.jpg
Abb.: Speichern von ViewPreferences im Tab Environment


8. Was sind PDF Export Settings?

Die PDF Export Settings sind die Einstellungen für die Ausgabe von PDF-Dateien. Im i-printer werden die PDF Export Settings, die im verwendeten Profil hinterlegt sind, für die Erzeugung der Druck-PDF verwendet.

Die PDF Export Settings können in der Menüleiste unter Output > PDF Export Settings angelegt werden.

tl_files/i-printer/CHILI-Tipps/CHILI-FAQ/FAQ_PDF_Export_Settings.jpg
Abb.: Anlegen der PDF Export Settings im Menüpunkt Output


9. Was ist ein Profil?

Ein Profil besteht aus einem Workspace, den ViewPreferences, den PDF Export Settings und dem Admin-Workspace. Im i-printer Webshop wird das Profil einer CHILI-Vorlage zugeordnet und bei der Auswahl der Vorlage mitaufgerufen.

Das Profil wird im Administrationsbereich des i-printers (siehe Kapitel G-1) und nicht im CHILI-Backoffice angelegt.



10. Kann ich aus dem CHILI-Backoffice Dokumente herunterladen/exportieren?

Dokumente aus dem CHILI-Backoffice können als IDML-Datei mit Schriften und Bildern ins InDesign heruntergeladen werden. Öffnen Sie dafür den CHILI Publish Converter im InDesign und loggen Sie sich in Ihrem Environment ein. Klicken Sie auf den Button "From CHILI", um zum Export-Modus zu wechseln.
Wählen Sie mit dem Button "Select" bei "Document" das gewünschte CHILI-Dokument aus. Geben Sie bei "Save to" den Pfad an, bei dem das heruntergeladenen Dokument gespeichert werden soll. Bei "Output File Name" wird der Dateiname angegeben, den die heruntergeladene Datei später haben soll. Gehen Sie anschließend auf den Button "Create Document".
Sie können zusätzlich vor dem Export des CHILI-Dokuments entscheiden, ob alle Seiten ("Pages") und welches Layout ("Layout"), falls es mehrere alternative Layouts gibt, heruntergeladen werden soll.

tl_files/i-printer/CHILI-Tipps/CHILI-FAQ/FAQ_Dokumente_exportieren01.jpg
Abb.: Export von Dokumenten aus dem CHILI-Backoffice in InDesign

 

Im Menüpunkt "Output" können Sie die Einstellungen für den IDML Export festlegen. Dazu gehören die Optionen, ob Schriften ("include fonts") und Bilder ("Include links") in der heruntergeladenen Datei mitgeführt werden. Außerdem besteht die Möglichkeit, die heruntergeladenen Schriften anders zu benennen.

 

tl_files/i-printer/CHILI-Tipps/CHILI-FAQ/FAQ_Dokumente_exportieren02.jpg
Abb.: Exportvorgaben für IDML-Dateien

11. Welche Schriften können im CHILI-Backoffice verwendet werden?

Es können True Type-Schriften (.ttf) und Open Type-Schriften (.otf) im CHILI-Backoffice hochgeladen werden. Mit Open Type-Schriften werden die besten Ergebnisse erzielt.

 

12. Wie kann ich vorhandene Variablen in neue Dokumente übertragen?

Beim Import von Variablen in ein Dokument werden alle hinterlegten Eigenschaften und Actions der Variablen übernommen. Nach dem Import müssen die Variablen den Elementen des Dokuments zugewiesen werden.

Gehen Sie dafür auf das Dokument, in das die Variablen importiert werden sollen. Gehen Sie rechts auf den Reiter "Tools" und klicken Sie den Refresh-Button beim Panel "Variables" an. Wählen Sie anschließend unter dem Punkt "Import" das Dokument aus, aus dem die Variablen importiert werden sollen, und klicken Sie anschließend auf den Button "Import".

tl_files/i-printer/CHILI-Tipps/CHILI-FAQ/FAQ_Variablen_importieren.png
Abb.: Import von Variablen in andere Dokumente


13. Eine Variable B soll nach oben rutschen, wenn die darüberliegende Variable A leer ist. Welche Einstellungen muss ich vornehmen?

Wählen Sie im Panel "Variable Settings" (Tab "Variable Data") die darüberliegende Variable aus und aktivieren Sie die Checkbox "Remove Paragraph if var. is empty" im Reiter "General". Ist die Einstellung ausgewählt, dann wird der Inhalt der darüberliegenden Zeile entfernt, wenn die Variable B leer ist. Die Variable A rutscht dann nach oben.

tl_files/i-printer/CHILI-Tipps/CHILI-FAQ/FAQ_Variable_leer_Verrutschen.png
Abb.: Entfernung der Zeile bei leerer Variable